Wolfgang B.

„Ich genieße das Leben trotz meiner schweren Erkrankung.“

Ich, bin Wolfgang und bin 69 Jahre alt. Ich bin seit 15 Jahren geschieden und habe keine Kinder. Vor der Erkrankung und nach der Scheidung lebte ich in Saus und Prauss! Kein Tag verging ohne Sport, kein Abend ohne Freunde. Ich war eben ein richtiger Genießer, der das Leben in vollen Zügen auskostete. Davon kann und will ich mich nie verabschieden. Als gelernter Raumausstatter und Fliesenleger fand ich am Wochenende daheim jeden Tag etwas zum „werkeln“. Nach der Diagnose fiel ich in ein tiefes Loch, ich wusste nicht wie es weiterging und wie ich jemals wieder Freude am Leben haben sollte. Ich hatte schlichtweg einfach Angst, dass ich das Schönste bereits hinter mir lassen müsste. Das schlimmste war auch, dass ich mich mit dem Thema Pflege einfach nie beschäftigt habe und keinen Plan hatte, wie man da ran geht. Ich habe es dann einfach vor mir weg geschoben, weil ich mich meinem Schicksal nicht stellen wollte. Aber ich wurde von eben diesem Schicksal schneller eingeholt, als ich auf drei zählen konnte.

Schleichend spürte ich, dass ich vieles nicht mehr tun kann. Meine motorischen Fähigkeiten wurden immer mehr zum Problem und die Schmerzen immer stärker, bis ich leider in Frührente gehen musste. Diagnose: Rheuma! Dazu hatte ich dann schleichend krumme Finger und Füße bekommen, ich dachte das wäre das Rheuma, aber bei meinem Pech kam dann auch noch spät diagnostiziert die Gicht dazu.

Meine Größte Angst war nicht die Krankheit selbst, sie lag darin, allein in einem Altersheim leben zu müssen. „Wer sollte mich denn sonst Pflegen, ohne Frau und ohne Kinder?“, dachte ich.

Manfred, mein Freund gab mir den Tipp mit der Pflegeagentur. „Hier würde wohl die Möglichkeit bestehen doch noch in den eigenen Vier Wänden leben zu können, trotz Pflegefall“, sagte er.

Doch wer soll das bezahlen, ich bin Frührentner?

Da wusste ich schnell, okay, ich habe mein Schicksal selbst in der Hand: Tu etwas dagegen! Also holte ich mir umgehend eine Vorsorgeberatung bei Herrn Erni ein. Ich wusste genau, was auf mich die nächsten Jahre zukommt, dass ich umziehen muss, meine Wohnung Barriere frei umbauen sollte und das alles jetzt, wo es mir noch einigermaßen gut ging – denn meine Krankheit verläuft zwingend schlechter im Alter. Ich wollte also schon alles vorbereiten, bevor es zu spät ist und ich ein Pflegefall werde. Ich hielt mich einige Zeit strikt an meinen Vorsorgeplan und bereitete alles vor.

Dank Pflegeagentur Erni habe ich die notwendige Hilfe erhalten, sodass ich mein Leben trotz der Erkrankung auch jetzt in „schlechteren“ Zeiten daheim genießen kann. Mit der Kompetenz und Erfahrung der Pflegeagentur Erni konnte ich die Kosten bequem über meine Pflegekasse abrechnen. Auch ein Umbau, der Sanitären Anlagen war durch die Unterstützung und Beratung, von der Pflegeagentur Erni, kein Problem.

Dank der voll umfänglichen und individuelen Beratung, die ich frühzeitig in Anspruch genommen habe und der daraus resultierenden stundenweise Entlastung durch die Pflegeagentur Erni kann ich mein Leben weiterhin in so genießen wie ich es möchte und wo ich es möchte!

Ich wurde eingehend beraten, auf mich als Person wurde viel eingegangen und zusammen haben wir wirklich ein individuelles Betreuungskonzept gefunden, welches mich nicht am Reisen und am Leben genießen hindert, sondern es auch noch unterstützt.

Wir können die Pflegeagentur auf jeden Fall weiterempfehlen und bedanken uns recht herzlich.